Brand News, Orte/Events
Schreibe einen Kommentar

Glitzernd & glamourös: Swiss Nightlife Award

Am letzten Sonntag wurden am Swiss Nightlife Award weder Oscars noch Emmys, sondern Goldene Eulen verteilt. Was ja passt, bei all den Nachtvögeln, um die es an diesem Anlass ging. Es war mein erster Besuch an einer Award-Verleihung und ich war wirklich gespannt, was mich im Komplex457 in Zürich erwarten würde.

Als erstes war da ein roter Teppich. Das war schon mal richtig. Nur warteten keine hundert Fotografen und jubelnde Fans auf mich. Es regnete. – Das war sicher der Grund, weshalb ich nicht angemessen empfangen wurde.

Kein Problem, ich eilte zum Eingang und eine Treppe hoch. Dort war alles wunderschön im Stil eines Wanderzirkusses oder einer Varieté-Show geschmückt. Es warteten ein Jongleur, ein Mann auf Stelzen, glamourös leichtbekleidete Show-Damen und ein kleinwüchsiger Mann im Smoking auf mich.

Das ging schon eher in Richtung Spektakel, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich musste grinsen und habe mitgespielt. – Auch als ich zwischen den Beinen des Herrn auf Stelzen durch musste, um eingelassen zu werden.

Der Anlass war auf verschiedenen Floors des Clubs verteilt. Auf der Terrasse oben war ein grosses Zelt. Überall waren Sofas und Tische, am Eingang die obligate Wand mit den Logos der Veranstaltung und der Sponsoren, vor der dann die Promis und Siegerinnen und Sieger standesgemäss abgelichtet werden. Das fand ich richtig Hollywood-mässig – und cool.

Ich steuerte direkt in Richtung Bar. Mein Vorsatz, nicht schon am Nachmittag Alkohol zu trinken, hielt genau ein Glas Mineral lang. Die erste Bar war von Stoli und bot fünf verschiedene Mule-Varianten an. Was soll ich sagen? Ich liebe Ginger Beer.

Es wurde munter geraucht, was heutzutage überrascht, sicher aber am Publikum lag. Barleute, Gastronomen, DJs und Nachtmenschen rauchen vermutlich häufiger als der Durchschnitt der Bevölkerung.

Dass einer der Sponsoren des Anlasses eine Zigarettenmarke war, hat sicher auch zu dieser liberalen Haltung beigetragen. Ich musste die Promotorinnen leider abwimmeln: „Sorry, ich rauche keine Kent. Auch wenn sie gratis sind. Aber danke.“

 

Ich habe einige interessante Leute kennengelernt, gerade auch aus der Romandie. Es waren viele Welsche nominiert. So habe ich einen Blogger kennengelernt, der uns in nächster Zeit die Barszene in Lausanne und Genf näherbringen wird. Darauf freue ich mich! Es gibt da einige Lokale zu entdecken.

Die Preisverleihung selbst war fulminant inszeniert. Wer welchen Preis gewonnen hat, könnt ihr im Bericht von Alex Flach im Stadtblog nachlesen.

Was mir geblieben ist: Die Show der Komiker Guy Landolt und Midi Gottet (im Bild ganz oben), die mit ihrer unverfrorenen Art für viel Gelächter sorgten. Dann war ich positiv überrascht, dass das gute alte Montreux Jazz Festival ausgezeichnet wurde.

Dass mein Bekannter Grau mit der Crew des Plaza in Zürich eine Eule gewann, war auch super. Ihr Jubel war laut, überschwänglich und verursachte viel Abfall: Sie liessen knallende Konfetti-Kanonen los. Aber hey: So macht man Party!

Nach der Preisverleihung ging es wieder auf die Terrasse. Rauchen – und beim Hendrick’s-Stand einen Gin & Tonic schnappen. Zum Glück war auch Evian ein Sponsor. Wasser gab es also auch überall. Für Zwischendurch.

Mein einziger Wermutstropfen: Ich wollte für meinen Sohn ein Selfie mit Bendrit machen, der auch an dem Anlass war. Er war ein vielgefragter Gesprächspartner. Leider war er plötzlich verschwunden.

Ich tröstete mich mit einem feinen Stoli Italian Mule (Rezept steht unten). – Und ging noch vor der Award Party nach Hause. Im Gegensatz zu den vielen Gastro-Leuten, musste ich am Montagmorgen fit sein.

Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Swiss Nightlife Awards! Aber das nächste Mal will ich von Jubel und Blitzlichtgewitter empfangen werden. Mindestens.

Cheers!

 

Stoli Italian Mule
Bewerten
Drucken
Zutaten
  1. 1cl Stolichnaya Citros
  2. 3cl Antica Formula Vermouth
  3. Stoli Ginger Beer
  4. frischer Limettensaft
Zubereitung
  1. Mule-Tasse mit Eiswürfel füllen.
  2. Stoli Citros, Antica Formula und Limettensaft hinzufügen.
  3. Rühren.
  4. Mit Ginger Beer auffüllen.
  5. Limettenschnitz als Deko.
Drinks & Style https://www.drinks-and-style.ch/
Diese und weitere Fotos des Anlasses gibt es bei: usgang.ch
(Visited 247 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen