DIY, Drinks
Schreibe einen Kommentar

Oleo Saccharum: Edles Zitrusöl

Photo © Sheila Lopardo

Zunächst die wichtigste Frage: Was ist Oleo Saccharum überhaupt? Widmen wir uns erstmal der Herkunft des Wortes. Das sollte Klarheit bringen. Oleo heisst so viel wie Öl oder Fett und Saccharum bedeutet Zucker.  Damit ist die Sache schnell geklärt: Es ist gezuckertes Öl. 

Zur Herstellung von Oleo Saccarum eignen sich alle bekannten Zitrusfrüchte, also auch Orangen, Mandarinen und Grapefruits, um nur einige zu nennen. Mein persönlicher Favorit ist das Oleo Saccharum auf Zitronenbasis. Es harmoniert auf sehr vielen Ebenen in Drinks und man kann es wunderbar als Grundlage für eine hausgemachte Limonade verwenden. Dazu später mehr!

P1020496

First Things First: Bitte die Zitronen ausgiebig waschen!

Danach schält ihr die Zitronen und versucht dabei, möglichst wenig der weissen Pulpe mit abzuschneiden, da sie das Oleo bitter machen kann.

P1020522

Dann gebt ihr den Zucker hinzu. Ich empfehle, den Zucker mit den Händen darunterzumischen – aber das bleibt natürlich euch überlassen. Ein Löffel tut es auch.

output_m78siN

Wenn alles gut vermengt ist, wird mit einem Holzstössel gestossen. Den Stössel unbedingt zuerst nass machen, damit er die kostbaren Zitrusöle nicht aufsaugt. Die Schalen und den Zucker 3-5 Minuten mit dem Holz bearbeiten. Danach lasst ihr das Ganze mindestens eine Stunde ziehen. Gelegentliches Umrühren beschleunigt den Prozess und lässt den Zucker schneller „schmelzen“.

Nach einer Stunde habt ihr dann eine süsse, sehr aromatische Basis für gewagte Cocktails vor euch. Zuletzt müsst ihr nur noch die Zitrusschalen entfernen und das Oleo Saccharum in ein Fläschchen füllen – oder natürlich gleich verwenden.

Oleo Saccharum
Bewerten
Drucken
Was ihr braucht
  1. - 8 Zitronen
  2. - 320 g Zucker, am besten eignet sich feinster, weisser Kristallzucker (ca. 40 g pro Zitrone)
  3. - Schüssel
  4. - Löffel
  5. - Holzstössel
  6. - Gemüseschäler
  7. - Fläschchen zum Abfüllen
Zubereitung
  1. - Zitronen schälen (möglichst wenig weisse Pulpe mit der Schale abschälen)
  2. - Zitronenschalen mit dem Kristallzucker vermengen
  3. - Komponenten mit dem Holzstössel für 3-5 min stossen
  4. - für mindestens 60 min ruhen lassen, gelegentlich umrühren
  5. - Zitronenschalen entfernen (gut ausdrücken) und das fertige Oleo Saccharum in eine Flasche abfüllen oder gleich weiterverarbeiten
Tipp
  1. Durch den Zucker werden die Zitronenschalen kandiert. Eine leckere Delikatesse und einmalige Deko für Cocktails!
Leicht gemacht
  1. Wer zu Hause ein Vakuumiergerät hat, kann die Zitronenschalen und den Zucker in einen Beutel geben, diesen vakuumieren und sich bereits nach wenigen Minuten über das fertige Oleo Saccharum freuen!
Drinks & Style https://www.drinks-and-style.ch/

Hausgemachte Zitronenlimonade

P1020588

Nach der Produktion des Oleo Saccharum haben wir etliche geschälte Zitronen. Ich bin eine Freundin von möglichst vollständiger Verwertung aller Produkte – denn die Sonne soll ja nicht umsonst geschienen haben. In der Ruhephase, also wenn der Zucker die Aromen der Schale aufsaugt, könnt ihr ganz gemütlich die geschälten Zitronen entsaften und danach mit dem Oleo Saccharum vermischen. Das klappt am besten, wenn ihr beide Komponenten in ein Einmachglas gebt und 30 Sekunden kräftig schüttelt.

Danach kann man die süsse Zitronenessenz im Kühlschrank aufbewahren und nach Belieben mit Soda aufgiessen – das ist ein wahrer Genuss und eine willkommene Erfrischung an einem schönen Sonnentag. Wer es noch etwas süsser mag, kann gerne auch noch einen Schuss Honig dazugeben. Und wer den Alkohol vermisst, kann das ganze mit Vodka oder Gin abschmecken!

P1020594

Good to know

Das Oleo Saccharum findet nicht nur in Cocktails Verwendung. Sehr lecker ist es auch auf Pancakes, im Zitronenkuchen oder als Glasur für diverse Backwaren. Einfach ausprobieren – es ist ein wahres Wundermittelchen und verleiht so manchen Dingen einen vorzüglichen Frischekick.

Stay fresh,
Sheila

 

 

 

(Visited 1.622 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen