Brand News, Brennereien, Grappa
Schreibe einen Kommentar

Grappa Al Mulinetto: Ich glaub’, mich tritt ein Zebra!

Wer diese Flasche sieht und seinen Augen nicht traut, sollte sich über die wundersame Erscheinung freuen! Der Grappa «Al Mulinetto» ist so rar, wie ein Zebra in Frack und Zylinder. Das macht einem die wunderschöne Etikette sofort klar.

Kleine aber feine Produktion

Der exklusive Grappa Nostrano Ticinese wird aus Americana-Trauben destilliert, die in Gordola unter der Tessiner Sonne reifen. Gerade mal 150 Flaschen pro Jahr werden produziert.

Wer seinen Gästen einen Al Mulinetto Grappa kredenzen kann, hat aber nicht nur Glück, sondern zeigt sich als auch Connaisseur: Dem raren Tropfen wurde vom «Forum Suisse des Eaux-de-vie» bereits mehrmals die «Goldene Vignette» verliehen.

Wie schmeckt das Zebra?

Gut alkoholisches, mittleres, medizinales Bouquet, Kirsch, frische Wäsche. Breiter Gaumen, kräftige Aromatik, gut eingebundener Alkohol, herber Abgang.

Die Schweizerische Weinzeitung hat den Grappa Al Mulinetto mit 17/20 Punkten bewertet.

Sichtungen in freier Wildbahn

Erhältlich ist der Grappa exklusiv bei Vielfach an der Seefeldstrasse 127 in Zürich, online bei almulinetto.ch und in ausgesuchten Bars.

IMG_8951_b_small

Der Grappa wird übrigens zusammen mit einem silbrigen Korken in einem dekorativen Baumwollbeutel geliefert.

First come, first served!

 

(Visited 352 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen